Schattige Wege und sonnige Lichtungen.

Genießen Sie abwechslungsreiche Wanderungen durch Wälder und Felder in der Südpfalz.

Die einzelnen Wege haben wir Ihnen unten aufgeführt, die Details zu den Wegen sind direkt verlinkt. Sie können sich aber auch gleich eine Gesamtübersicht anzeigen lassen.

Manche Touren sind nicht separat ausgeschildert. Damit Sie vor Ort nicht vom Weg abkommen, empfehlen wir Ihnen die offizielle und kostenlose Tourenplaner-App des Landes Rheinland-Pfalz. Einfach herunterladen und loslegen.
 

Kandel - Rundweg 1 um das Naturfreundehaus Bienwald

Logo Naturfreundeweg 1
Wanderweg - Logo Naturfreundeweg 1

 

Länge und Höhenmeter: <=> 3,9 km  ▲3▼ 3

Dieser Rundweg der Naturfreunde führt auf ebenen Wegen durch den Bienwald. Entdecken Sie die abwechslungsreiche Flora und Fauna des Bienwaldes.

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung  des Rundwegs 1 um das Naturfreundehaus.

Bellheim - Queichwiesen-Schleife

Wegelogo Queichwiesen-Schleife
Wegelogo Queichwiesen-Schleife


Länge und Höhenmeter: <=> 5 km  ▲▼4

Die Queichwiesen genießen - eine kurze Wanderung durch Wälder und Auen von Bellheim.

Diese kurze Wanderung ist ideal, um erste Bellheimer Luft zu schnuppern. Unterwegs bietet sich eine Einkehr in die Knittelsheimer Mühle an, die natürlich Bellheimer Bier ausschenkt.

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung der Queichwiesen-Schleife.

Kandel - Rundweg 2 um das Naturfreundehaus Bienwald

Logo Naturfreundeweg 2
Wanderweg - Naturfreundeweg 2

 

Länge und Höhenmeter: <=> 5 km  ▲3▼ 3

Dieser Rundweg der Naturfreunde führt auf ebenen Wegen durch den Bienwald. Dabei kann man dessen abwechslungsreiche Flora und Fauna entdecken.

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung des Rundwegs 2 um das Naturfreundehaus.

Kandel - Rundweg 3 um das Naturfreundehaus Bienwald

Logo Naturfreundeweg 3
Wanderweg - Naturfreundeweg 3

 

Länge und Höhenmeter: <=> 7 km  ▲6▼6

Dieser Rundweg der Naturfreunde führt auf ebenen Wegen durch den Bienwald. Dabei kann man dessen Flora und Fauna bewundern.

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung des Rundwegs 3 um das Naturfreundehaus.

Hagenbach - Römerweg

Logo des Römerweges
Wandewrweg - Logo Römerweg Hagenbach

 


Länge und Höhenmeter: <=> 7,3 km  ▲▼18


Der ebene Rundweg durch den Bienwald verläuft auf den Spuren der ehemaligen Römerstraße. Meilensteine, sogenannte "Leugensteine", am Weg zeugen von der römischen Vergangenheit in der Südpfalz.


Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung des Römerwegs.

Bellheim-Zeiskam - Rundweg: Großer Bellheimer

Wegelogo Großer Bellheimer
Wegelogo Großer Bellheimer


Länge und Höhenmeter: <=> 7,7 km  ▲▼5

Die Ursprünglichkeit des Bellheimer Walds erleben - Historie inklusive!

Diese historische Rundtour durch den Bellheimer Wald zum Reiterstadion Zeiskam führt neben der Wüstung des Jagdschlosses Friedrichsbühl auf dem Rückweg auch am Kriegerdenkmal vorbei.

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung des Rundwegs "Großer Bellheimer".

Bellheim - Friedrichsbühl-Rundwanderweg

Logo des Friedrichsbühl-Rundwanderweg
Logo des Friedrichsbühl-Rundwanderweg

Länge und Höhenmeter: <=> 8,7 km  ▲▼10

Die Wanderung führt eben durch die offenen Holzwiesen zum ehemaligen Jagdschloss Friedrichsbühl. Kurfürst Friedrich II ließ sich hier 1550 ein Jagdschloss bauen, das durch die Umleitung der Sollach zu einem Wasserschloss wurde. Bereits im 30jährigen Krieg zerstört, finden sich heute nur noch Reste, die nicht begangen werden dürfen. Von der angelegten Aussichtsplattform, so erzählt man sich, erhascht man nicht nur einen Blick auf die Wüstung, sondern auch auf Elewetrische, die sagenumwobenen(Fabelwesen der Pfalz.

Weiter geht es durch den Bellheimer Wald und zurück bis zum Oberwald. Die gute Markierung bringt Sie verlässlich wieder zum Ausgangspunkt.

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung des Friedrichsbühl-Wegs.

Büchelberger Rundweg

Logo des Büchelberger Rundwegs
Logo des Büchelberger Rundwegs

 


Länge und Höhenmeter: <=> 8,7 km  ▲▼28

Die Route führt vom beschaulichen Ort Büchelberg an Streuobstwiesen vorbei in den Bienwald, der schon so einige mit seinen dahinplätschernden Bächen und knorrigen alten Bäumen verzaubert hat.
Der Weg ist sehr eben und ist bestens für Familien geeignet. Der Weg ist in beiden Richtungen markiert und kann somit im oder gegen den Uhrzeigersinn erwandert werden. 

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung des Büchelberger Rundwegs.

Schaidt - Westwallweg

Logo des Westwall-Wanderweges
Logo des Westwall-Wanderweges




Länge und Höhenmeter: ↔ 8,9 km  ▲▼6

Gehen Sie auf eine außergewöhnliche Spurensuche und verbinden Sie zeitgeschichtliche Information mit einem unvergesslichen Naturerlebnis auf dem Schaidter Westwall.

Erfahren Sie allerlei Wissenswertes über die historische Befestigungslinie zwischen Bienwald und der Grenze zum benachbarten Elsass und erleben Sie die idyllischen Brut- und Lebensräume selten gewordener Tiere und Pflanzen! 

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung des Schaidter Westwallwegs.

Bellheim - Queichwiesen Rundwanderweg

Wegelogo Queichwiesen Rundwanderweg
Wegelogo Queichwiesen Rundwanderweg


Länge und Höhenmeter: <=>  9,1 km  ▲▼5

Die Tour führt auf abwechslungsreichen Wegen. Sie stellt die Charakteristik der Queich-Wiesenbewässerung vor, die 2018 in die deutsche Liste des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde.

Die Tour ab Waldfriedhof Bellheim verbindet alle Gemeinden der Verbandsgemeinde Bellheim, die sich entlang der Queich wie Perlen auf einer Kette reihen. So wird das Immateriellen Kulturerbe der Queichwiesen zum QueichErleben Südpfalz.

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung des Queichwiesen Rundwanderwegs.

Rülzheim - Rottenbachweg

Impression vom Rottenbachweg Rülzheim
Wanderweg - Rottenbachweg Rülzheim

Länge und Höhenmeter: <=> 9,7 km  ▲▼13

Der erholsame Rundwanderweg führt Sie entlang den Ufern des Rottenbachs.

Genießen Sie romantische Plätze, reizvolle Panoramaaussichten und die herrliche Waldlandschaft auf gut begehbaren Wegen. Die Wegmarkierung R auf weißem Punkt führt Sie über einen Bahnübergang in den  bezaubernden Rülzheimer Wald.

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung des Rottenbachwegs.

Bellheim - Queichlinien-Schleifen (ost und west)

Wegelogo Queichlinien-Schleifen
Wegelogo Queichlinien-Schleifen

Länge und Höhenmeter: <=> 10,7 km  ▲▼20

Diese reizvolle Tour führt mit Startpunkt S-Bahnhof "Am Mühlbuckel" (Bellheim/ kostenlose Parkplätze) in zwei Schleifen (West/ Ost), die man auch einzeln laufen kann, durch die Geschichte Bellheims. Im Österreichischen Erbfolgekrieg (18.Jh.) sicherten die Franzosen mit der Queichlinie zwischen Landau - Germersheim ihre elsässischen und lothringischen Lande. Bis heute finden sich überall Spuren der Linie, die durch ein schnelles Stauen der Queich zum Ziel hatte, die Grenzlinie für schweres Kriegsgerät unpassierbar zu machen.

Auf der östlichen Route führt der Weg abwechslungsreich zum Hochufer des Rheins. Folgt man der westlichen Schleife, kommt man durch die Ortsmitte von Bellheim zur restaurierten Schanze an der Mittelmühle, zu der das "Alte Sägewerk" gehört.

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung der beiden Queichlinien-Schleifen.

Zeiskam - Zwewwl-Rundwanderweg

Logo des Zwewwl-Rundwanderwegs
Logo des Zwewwl-Rundwanderwegs

Länge und Höhenmeter: <=> 12,5 km  ▲▼9

Der abwechslungsreiche Weg mit Startpunkt „Zeiskamer Mühle“ führt erst in westlicher Richtung durch den sogenannten „Bärenbusch“, entlang des Flossbachs, auf verwunschenen Wegen durch den Hochstadter Wald, mit einem Schlenker nach Norden und dann östlich ein Stück parallel zur Draisinenbahn. Aus dem Wald öffnet sich der Weg auf freies Feld und leitet zum am Buweabloss mit Rastplatz. Dort beginnt oder endet der Druslachbach-Erlebniswanderweg. Der Weg führt erst nach Zeiskam und dann wieder östlich auf freies Feld. Ein Stück geht es südlich, bevor er links zum Lustadter Wald und entlang des Bienenlehrpfads zum Loschter Handkäsplatz (großes Festgelände rund um den 1. Mai) führt. Von dort geht es nach Süden zur Neumühle. Nachdem man die Queich gequert hat, folgt der Weg westlich entlang des Ufers, erst über freies Feld, dann durch den Wald. Man kommt zum Gelände des Reitvereins Zeiskam. An der L540 folgt man der Straße ein kleines Stück nach Norden. An der Abbiegung zur Zeiskamer Mühle quert man die Straße (Autoverkehr!), um nach wenigen Metern den Startpunkt zu erreichen.

Einkehrmöglichkeiten in der Zeiskamer Mühle (Startpunkt), in Schickes Café (Zeiskam, Im Häg/ Do. und Fr. ganztags, Sa. vormittags) und im Reiterstübchen an Reitverein Zeiskam.

Hofläden: Gemüsebau Braun (Zeiskam, Hauptstr. 82), Schickes Lädel (Zeiskam, Im Häg)

kostenfreie Parkplätze sind am Startpunkt vorhanden.

Kandel - Bienwald-Brunnenweg

Wegelogo - Bienwald-Brunnenweg
Wegelogo - Bienwald-Brunnenweg

 


Länge und Höhenmeter: <=> 14,7 km  ▲▼9

Auf diesem Rundweg lernen Sie zunächst die vielfältige und beeindruckende Flora und Fauna des Bienwaldes kennen. So gibt es z.B. eine Menge alter Bäume - vielleicht begegnen Sie auch einer Wildkatze? Außerdem kommen Sie am Gutenbrunnen sowie am Heilbrunnen vorbei und können an der Lourdes-Grotte innehalten. Schließlich geht es zwischen Feldern und Wiesen Richtung Minfeld und Kandel.

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung des Bienwald-Brunnenwegs.

Minfeld/Freckenfeld - Wein- und Wiesenweg

Wegelogo - Wein- und Wiesenweg
Wegelogo - Wein- und Wiesenweg


 

Länge und Höhenmeter: <=> 15,5 km  ▲▼70


Der Wein- und Wiesenweg führt Sie einmal rund um das Kunst- und Rosendorf Minfeld sowie durch Felder, Wiesen  und Weinbau. Außerdem geht es einmal um den Ort Freckenfeld herum, der mit seinen "Dampfnudeltor" eine interessante Abwechslung bietet.


Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung des Wein- und Wiesenwegs.

Scheibenhardt - Wildkatzenweg

Wegelogo  - Wildkatzenweg
Wegelogo - Wildkatzenweg

 


Länge und Höhenmeter: <=> 21,3 km  ▲▼28

Vom beschaulichen Ort Scheibenhardt an der deutsch-französischen Grenze geht es auf dem gut markierten Rundweg durch den südlichen Teil des Bienwalds.
Hier im größten zusammenhängenden Waldgebiet in der Oberrheinischen Tiefebene sind rund 45-60 Wildkatzen unterwegs. Mit ein bisschen Glück kann man vielleicht eines der scheuen Tiere entdecken.

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung des Wildkatzenwegs.

Südpfalz - Bienwaldmühle-Rundweg

Logo des Bienwaldmühle-Rundweges
Wanderweg - Bienwaldmühle

 


Länge und Höhenmeter: <=> 22,8 km  ▲▼22

Flache, ebene Tagestour durch den westlichen Teil des Bienwalds entlang des ehemaligen Westwallgebietes von Schaidt und Steinfeld zur Bienwaldmühle und zum Weißen Kreuz.

Die Tour kann auch von den Bahnhöfen in Steinfeld und Kapsweyer und am Waldgasthof Bienwaldmühle oder am Wanderparkplatz "Weißes Kreuz" aus gestartet werden.

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung des Bienwaldmühle-Rundwegs.

Südpfalz - Viehstrich-Bienwald-Runde

Logo des Wanderweges Bienwald-Viehstrich-Runde
Wanderweg - Logo Bienwald-Viehstrich-Runde

 


Länge und Höhenmeter: <=> 23,2 km  ▲▼44

Flacher Rundwanderweg mit kaum Steigungen durch das größte Waldgebiet in der Südpfälzer Rheinebene, den Bienwald, und durch den Viehstrich mit seinen Wiesen, Feldern und Weiden.

Die Tour führt durch den westlichen Teil des Bienwalds. Hier ist der Wald eher feucht und man kann sogar kleinräumige Moorstandorte vorfinden. Eine weitere Besonderheit findet man beim Ort Steinfeld. Hier verlief im Zweiten Weltkrieg die militärische Verteidigungslinie, der Westwall. 

Hier geht es zu einer detaillierten Streckenbeschreibung der Viehstrich-Bienwald-Runde.