Herzlich Willkommmen in der Stadt Wörth mit den Ortsteilen Maximiliansau, Schaidt und Büchelberg!

Tradition und Moderne, Natur und Technik gehen hier eine einzigartige Symbiose ein. Das einstige Fischerdorf Wörth, das um die Jahrhundertwende zahlreichen deutschen Impressionisten als beseeltes Motiv diente, ist heute Zentrum urbaner Aktivität im ländlichen Raum und hat viele Gesichter.

Bürgerpark mit Skulpturengarten 

Impression aus dem Skulpturengarten Wörth
Impression aus dem Skulpturengarten Wörth

Im weiten Grün des Bürgerparks erwartet Spaziergänger und Erholungssuchende indes eine vollkommene Oase der Ruhe. Der Bildhauer Volker Krebs hat dort aus rotem Sandstein und Kupfer einen Skulpturengarten erschaffen. Die Anlage, Symbol für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Menschheit und ihrer Errungenschaften, besteht aus acht Einzelstationen, kreisförmig um eine zentrale, alles überragende Flügelfigur angeordnet: Tor des Lebens, Tor des Todes, Adam und Eva, Kreuzabnahme, Menschenmasse, Familie im Schutzraum, Industrielle Entwicklung, Zukunft.
 

Badepark in Wörth

 

Ein echtes Erlebnis für jung und alt ist ein Tag im Badepark Wörth. Unter dem schattenspendenden Blätterdach des herrlichen Bienwalds gelegen, gilt dieses Freizeitparadies als eines der schönsten Freibäder Deutschlands. Zehn Schwimmbecken, ein Wellenbad, eine Doppelrutsche von über 60 m Länge und vieles mehr versprechen dem Besucher überaus erfrischende Stunden.

Impression aus dem Badepark Wörth
Impression aus dem Badepark Wörth

Wandern im Bienwald

Station entlang der Büchelberger Entdeckerpfade
Station entlang der Büchelberger Entdeckerpfade

 

Büchelberg und Schaidt laden wegen ihrer ruhigen Lage inmitten des naturnahen Bienwaldes mit seinen unberührten Bachtälern und den knorrigen alten Eichen zu ausgedehnten Wanderungen oder einfachen Spaziergängen ein. Auf verschlungenen Pfaden, vorbei an urwüchsigen Auenwäldern und blühenden Weiden kommen Naturliebhaber ganz auf ihre Kosten. Für Familien bieten die Entdeckerpfade in Büchelberg viel Interessantes rund um die Streuobstwiesen und Bienen. Auf dem Westwallwanderweg in Schaidt können Wanderer die wechselvolle Geschichte der Region erkunden. 

Radfahren am Rhein

 

Wörth am Rhein eignet sich gut als Ausgangspunkt für Radtouren entlang des Rheins oder Richtung Deutsche Weinstraße und in das benachbarte Elsaß. Auf dem grenzüberschreitenden PAMINA-Rheinpark Nord Radrundweg geht es durch die Südpfalz, Nordbaden und das Elsaß, mal am Rhein entlang, mal durch den Bienwald oder am Viehstrich entlang. Der Petronella-Rhein-Radweg führt vom Rhein bis an die Weinberge der Deutschen Weinstraße. 

Radausflug bei Wörth am Rhein
Radausflug bei Wörth am Rhein

Die Jahrhundertealte Tradition der Freiluftmalerei

In Wörth am Rhein hatte der bekannte Tiermaler Heinrich von Zügel (1850 - 1941) über Jahrzehnte hindurch seine kreative Wirkungsstätte. Noch heute trägt die Stadt stolz den Beinamen „Malerdorf”. Die Heinrich-von-Zügel-Galerie im Alten Rathaus lässt mit einer umfangreichen Sammlung die glorreiche Vergangenheit der Wörther Malerschule, einst Zentrum des deutschen Impressionismus, lebendig werden. Inspiriert von der mystischen Auenlandschaft widmeten sich Zügel und seine Schüler am Rhein der Freiluftmalerei.


Alles weitere, was Sie zu Wörth am Rhein, Maximiliansau, Schaidt und Büchelberg wissen müssen, finden Sie hier.