Viel zu erleben...

Das gesellschaftliche Leben der vier Gemeinden wird durch ein vitales Vereinsleben getragen. Kultur- und Heimatvereine, Frauenvereinigungen und Männerbünde, Musik- und Gesangsvereine, Faschingsgesellschaften sowie Sportvereine sorgen durch das Jahr für einen bunten Reigen.

Hier erhalten Sie einen Überblick über alle Feste der vier Gemeinden.

 

Höhepunkte im Kalender sind die Kirchweihen, umgangssprachlich "Kerwe" oder "Kirwe" genannt, die jedes Dorf an einem festen Wochenende im Jahr feiert. Durch die Jahrzehnte hindurch haben sich daran viele Traditionen, wie die „Kerwered“ zum Auftakt, das Beflaggen der Dorfstraßen, häufig ein Umzug und zum Abschluss das symbolische Beerdigen der Kerwe im Kerwegrab entwickelt. 

Grabstein des "Kirwegrabs" in Ottersheim
Grabstein des "Kirwegrabs" in Ottersheim © VG Bellheim
Faschingsumzuug in Bellheim
Faschingsumzuug in Bellheim © VG Bellheim

Gewichtigen Stellenwert in Ottersheim, Knittelsheim und Bellheim hat die 5. Jahreszeit: Fastnachtsbälle, Kappensitzungen und Umzüge sind immer gut besuchte Magnete in der ganzen Region. 
Dazu muss man wissen, dass das Faschingfeiern eher eine Tradition katholisch geprägter Orte ist. Die in der Vergangenheit unterschiedlichen Besitz- und Herrschaftsverhältnisse in der Pfalz zwischen dem Bischof von Speyer und dem eher lutherisch-calvinistischen Wittelsbacher Kurfürsten sorgen bis heute dafür, dass der Karneval in einem Dorf ausgiebig gefeiert wird, er in der Nachbargemeinde aber keine große Bedeutung hat. Sichtbares Zeichen dieser religiösen Vielfalt: Auch in kleinen Dörfern findet sich häufig eine katholische und eine evangelische Kirche. 

Impression vom Radrennen des SC Silberpils
Impression vom Radrennen des SC Silberpils © VG Bellheim

 

 

Zu den sportlichen Großereignissen gehören das Pfingstturnier des Reitvereins Zeiskam, dessen Wettkämpfe wichtige Wertungsentscheide für den süddeutschen Raum sind.

Auch die Zeiten, die beim Radrennen des SC Silberpils 03 e.V. Anfang August von den Amateuren der höchsten deutschen Amateurklasse, genauso wie die der U17, U19 und Senioren gefahren werden, sind ein Spektakel, das breiten Zuspruch bei Radlern und Zuschauern erfährt.

 

Schöne Märkte wie der „Deutsch-Französische Bauern- und Genussmarkt“ in Bellheim Ende April, die „Bellheimer Gartentage“ (BeGaTa) an Pfingsten oder das „Zeiskamer Zwewwlfescht“ Anfang August üben überregionale Strahlkraft aus.

In der Advents- und Weihnachtszeit lohnt ein Besuch des Ottersheimer Martinusmarkts und des Nikolausmarkts mit seiner Lichterpracht im Spiegelbachpark in Bellheim.

Impression vom verschneiten Martinus-Markt
Impression vom verschneiten Martinus-Markt © VG Bellheim