deutschenglishfrançaise
AA+A++

Wanderweg entlang der Queichlinie

Die befestigte Queichlinie verlief in Bellheim entlang des Spiegelbaches – die dortige Linienstraße erinnert noch heute daran - bis nach Hördt am Rhein. In einem kleinen malerischen Waldstück nahe dem Spiegelbach können Besucher die letzte, noch größtenteils erhaltene Schanze dieser militärischen Anlage aus dem 18. Jahrhundert inmitten unberührter Natur besichtigen. Erleben Sie eine abwechslungsreiche Wanderung mit reizvollen Blicken auf die verschiedenen Landschaftsformen der Pfälzer Rheinebene auf dem Hochufer-Brandweg bei Bellheim. Startpunkt ist der Abenteuerspielplatz am Schützenhaus am Ende der Forststraße. Folgen Sie der Markierung „blaues Rechteck“ nach Süden in Richtung Rathaus.

Der Wanderweg führt Sie dann durch den Ort Bellheim entlang des Spiegelbaches. Am Wegesrand liegt eine Minigolfanlage, die die Wanderer nicht nur zum Spielen, sondern auch zu einer gemütlichen Einkehr einlädt. Nach der Bahnlinie erreichen Sie mit den so genannten Herrenwiesen zum ersten Mal die freie Landschaft, grüne Wiesen und fruchtbare Äcker so weit das Auge reicht. In Richtung Westen bietet sich dem Wanderer ein atemberaubender Blick auf den reich bewaldeten Gebirgszug des Pfälzerwaldes. Vorbei geht es an zahlreichen Pferdekoppeln und saftigen Weiden, unter der B 9 entlang des Spiegelbachs in den angrenzenden Wald hinein. Wo links der Weg abzweigt, liegt rechter Hand eine gut erhaltene Schanze der geschichtsträchtigen Queichlinie. Weiter geht es nun entlang der Abbruchkante der Rheinebene auf den Windungen des Schlangenpfades bis zum „Gut Altbrandt“, wo Sie zur Rast einkehren können.

Unterwegs können Sie immer wieder den herrlichen Ausblick auf die offene und unberührte Landschaft des Tiefgestades. Das sogenannte Tiefgestade war der natürliche Überschwemmungsraum vor der Tulla‘schen Rheinbegradigung. Das „Gut Altbrandt“ liegt auf der Hälfte des Rundwanderweges und markiert zugleich den Wendepunkt. Es geht wieder zurück vom Tiefgestade hinauf in den Wald. Entlang der Bahnlinie werden Sie zurück zum Ausgangspunkt nach Bellheim geführt.

Streckeninfo:

Länge: 11 km
Anspruch: leicht
Dauer: 4 Std.
Maximale Höhe: 120 m ü.N.N.
Minimale Höhe: 115 m ü.N.N.

Start/Ziel:

Schützenhaus (Ende Forststraße)

ÖPNV:

Bahnhof Bellheim


zurück zur Übersicht