deutschenglishfrançaise
AA+A++

Die Sieger 2015 stehen fest! - So schmeckt die Südpfalz

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung wurden die Siegerbetriebe des Gastronomiewettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ ausgezeichnet. Insgesamt acht Wochen lang konnten die Gäste in den 20 nominierten Restaurants die phantasievollen und kreativen Tomatenmenüs verkosten. 1.962 Bewertungen wurden in dieser Zeit von den Gästen abgegeben. Dabei zeigten sich nicht nur die Südpfälzer als Tomatengenießer, sondern vor allem auch Besucher aus den Nachbarregionen sowie die Urlaubsgäste.

Die Sieger des Wettbewerbs

Insgesamt wurden drei Preise verliehen, der Publikumspreis, die Auszeichnung als Geheimtipp und der Jurypreis. Bewertet wurden der Geschmack und die Kreativität bei der Umsetzung des Menüs sowie das Ambiente, der Service und die Anforderungen an Regionalität und Saisonalität des Menüs sowie der Speisekarte.

Der Preis der Fachjury ging an das Restaurant Sankt Annagut in Burrweiler. Das überaus regionale und saisonale Menü überzeugte die Jury durch einen hohen Grad an Kreativität und sehr guten Geschmack. In seiner Laudatio hob Matthias Mangold hervor: „Die Küche kommt nicht gestelzt daher, sondern pfiffig und mit sanftem Understatement. Die Umsetzung des Themas Tomate war beim Restaurant St. Annagut einfach innovativ, modern und gekonnt. Wildschweinspießbrocken auf Pizza - darauf muss man erst mal kommen!“. Bei der Übergabe der Urkunde griff Landrätin Theresia Riedmaier das Motto des Wettbewerbs nochmals auf: „Die Tomate spricht die Sprache des Sommers. Gemeinsam konnten die Gäste am Tisch Genuss, Emotionen und Freude teilen und miterleben, wie engagierte Köche aus feinsten Zutaten der Hofläden der Region die Südpfalz in ein Genießerland verwandelten.“
Auf dem zweiten Platz konnte sich das Restaurant Schneider Dernbach behaupten und das Restaurant Kronprinz in Wehyer erreichte Platz drei.

Vom Publikum wurde die Gaststätte Klosterstübl Eußerthal am besten bewertet. Hier haben insbesondere die Regionalität und Saisonalität des Menüs überzeugt. Während ihrer Laudatio lobte Kerstin Getto insbesondere die äußerst gelungene Umsetzung des Themas Tomate im Menü des Klosterstübl´s sowie den hohen Anspruch an Regionalität. „Wir bekamen eine regionale Zuhauseküche serviert, grundehrlich und sympathisch. Genauso wie das Ambiente und der Service.“ Landrat Dr. Fritz Brechtel, Landkreis Germersheim, gratulierte den Gastwirten, übergab die Urkunde und betonte, dass es gelungen sei, den Gästen ein Bild der Südpfalz als gastfreundliche, authentische und innovative Genussregion zu vermitteln.
Der zweite Platz des Publikums ging an das Restaurant Kapeller Hopfestubb in Kapellen-Drusweiler. Den dritten Platz hat sich das Restaurant Bärenklause in Herxheim verdient.

Den Preis als Geheimtipp der Region konnte sich das Restaurant Dorfchronik aus Maikammer sichern, welches sowohl beim Publikum als auch bei der Jury weit vorne lag. Insbesondere der Geschmack des Menüs und das gemütliche Ambiente sowie der professionelle Service konnten hier punkten. Laudator Dieter Luther betonte, dass es gelungen sei, die Tomate in einem äußerst geschmackvollen Menü mit einem excellenten Service anzubieten. Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer, Landau, übergab die Urkunde an das Restaurant und bemerkte bei seiner Vorstellung: „Einige Gäste haben den Wettbewerb genutzt, um eine kleine „Reise“ durch die Vielfalt der Tomate zu machen, indem sie mehrere Restaurants besucht haben“.

Getreu dem Motto „Ran an den Apfel“ gab es von Anfang September bis Ende Oktober 2016 Leckeres aus und mit Apfel.

Neues aus der Küche

Neues von den Hofläden

Neues von den Winzern