deutschenglishfrançaise
AA+A++

27.08.2019

African Winter, Stadt-VER-führung und Natursport

Ein städtischer Platz mit Weihnachtsbaum und weihnachtlicher Beleuchtung

Germersheim, 23. Oktober 2019. Neben zahlreichen traditionellen Weihnachts- und Christkindlsmärkten geht es in der winterlichen Südpfalz raus in die Natur, in die Begegnung mit fremden Kulturen oder zurück in längst vergangene Zeiten. So erfahren Gäste vor dem Weihnachtstrubel Inspiration und Besinnung auf die etwas andere Art.

Draußen unterwegs mit Bogenschießen und Rauhnacht-Kult

Ein Bogenschieß-Parcour in einer Winterlandschaft

In der Südpfalz laden nicht nur zahlreiche Spazier- und Themenwege zu einem Ausflug in die Natur ein, auch beim winterlichen Bogenschießen heißt es raus an die frische Luft. Ausgestattet mit Pfeil und Bogen erlernen die Teilnehmer in Einzel- und Gruppentrainings die Grundbegriffe der Schießtechnik und bekommen ein Gefühl für den eigenen Körper, den Bogen und den Weg des Pfeils zum Ziel. Unterwegs im 3D-Parcour gilt es dann die verschiedenen, ins Gelände gestellten Ziele zu treffen. Ein dreistündiger Schnupperkurs kostet inklusive Ausrüstung 35 Euro pro Person.
Rund um das Thema Bräuche und Rituale dreht sich die Winterwanderung mit der zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin Michaela Stöhr. Jede der zwölf kleinen Etappen steht für eine der sogenannten Rauhnächte (die Tage zwischen den Jahren) und die Teilnehmer erfahren was der Mondkalender und mit Fell bekleidete Dämonen damit zu tun haben. Die rund dreistündige Tour startet am 15. Dezember um 15 Uhr in Kandel.

Afrikanischer Weihnachtsflair und Kulturen ferner Länder

Im Verkaufsraum auf der Straußenfarm, mehrere leuchtende Lampfen aus Straußeneiern

Statt besinnlichem Glockenspiel sind in der Südpfalz afrikanische Buschtrommeln zu hören und statt den klassischen Figuren stehen in der Krippe Engel aus Bananenblättern: Bereits zum fünften Mal veranstaltet Europas führende Straußenzucht – die Straußenfarm Mhou in Rülzheim – am 8. Dezember 2019 den African Winter, um Spenden für Hilfsorganisationen zu sammeln. Neben verschiedenen Kunst- und Kulinarik-Ständen flanieren Besucher auch auf dem 400 Meter langen Rundweg und beobachten die langbeinigen Laufvögel. Übrigens: Die Straußenfarm ist das ganze Jahr über geöffnet und bietet regelmäßig Führungen über das weitläufige Gelände an. Im Shop gibt es von der Straußenei-XXL-Lampe bis hin zum schmackhaften Eierlikör exotische (Weihnachts-)geschenke.
Beindruckendes aus der afrikanischen Kultur entdecken Interessierte auch im Hofgut Holzmühle. Ganz nach dem Motto „Kunst und Kultur statt Schrot und Korn“ schafft die ethnologische Sammlung von Timo Heiny und Bernd Louis in den historischen Mauern der alten Mühlen eine besondere Atmosphäre und entführt die Besucher in ferne Länder. Jeden Samstag erzählen die beiden mit viel Leidenschaft und Witz die Geschichten und Anekdoten hinter den einzelnen Ausstellungstücken und Bildern, zu denen auch einige beeindruckende Buddha-Statuen zählen. Die Führungen starten immer um 11.30 Uhr und dauern circa 1,5 Stunden (mit Voranmeldung). Kleiner Tipp: Am besten auch gleich noch für das leckere Frühstück im Mühlencafé reservieren.

Knusperspaß und winterliche Stadtführungen

Mehrere hübsch und bunt dekorierte Lebkuchenhäuser

Richtig weihnachtlich wird es bei einem Besuch der Pfälzer Knusperhausausstellung „Märchenhafte Lebkuchenwelt“. An den beiden ersten Adventswochenenden verwandelt sich nicht nur das Heimatmuseum Fischerhaus Leimersheim selbst in ein XXL-Knusperhaus, sondern dank der Mithilfe vieler fleißiger Hobbybäcker entsteht ein ganzes Dorf aus Lebkuchenhäusern, das mit kleinen Details ausgeschmückt ist. Die Ausstellung ist jeweils von 14 bis 18 Uhr geöffnet.
Am Rhein entlang ein Stück flussaufwärts warten in der Festungsstadt Germersheim auch während der kalten Jahreszeit spannende Stadtführungen auf die Gäste. So wärmen sich die Teilnehmer etwa bei der Stadt-VER-führung vor und nach der Tour durch die Historie mit einem leckeren Winzerglühwein aus der Region. Unterwegs auf dem zweistündigen Rundgang erfahren sie Wissenswertes zu den bedeutenden Bauwerken der Festung sowie Interessantes über das Alltagsleben von anno dazumal. (Termine: 24. November 2019, 22. Dezember 2019, 12. und 26. Januar 2020 jeweils um 14 Uhr.) Weitere Angebote, wie beispielsweise die Festungsweinprobe mit Sommelier und musikalisch-literarischem Unterhaltungsprogramm oder die Laternenführung in historischer Gewandung, nehmen Interessierte regelmäßig auf kulinarisch-kulturelle Entdeckungsreisen mit.


Mehr Informationen sowie einen Überblick zu sämtlichen Winter- und Weihnachtsangeboten der Region gibt es hier.

Unter folgendem Link finden Sie eine Übersicht ausgewählter Übernachtungsmöglichkeiten im Landkreis Germersheim
http://www.suedpfalz-tourismus.de/unterkuenfte-mehr/uebernachten.html

Ausgewählte Einkehrmöglichkeiten finden Sie unter
http://www.suedpfalz-tourismus.de/genuss-wein/gastronomie/gastronomie-suche.html