Liebe Südpfalz-Gäste,

UPDATE vom 02.07.2021

In Rheinland-Pfalz sind aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung (24. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz) seit heute weitere Lockerungen eingetreten:

  • Kontaktbeschränkung fünfundzwanzig Personen aus verschiedenen Hausständen zzgl. Kinder bis einschl. 14 und Geimpfte/Genesene
  • Für Hotels, Hotels Garnis, Pensionen, Gasthöfe, Gästehäuser, Jugendherbergen, Familienferienstätten, Jugendbildungsstätten, Erholungs-, Ferien und Schulungsheime und Ferienzentren gilt die negative Testnachweispflicht der Gäste nur noch bei Anreise (nicht mehr zusätzlich alle 48 Stunden).
  • In der Innengastronomie sind kein Test und keine Vorausbuchung mehr erforderlich. Ebenso entfällt beim Besuch von Museen und Galerien die Test- und Reservierungspflicht.
  • Konzerte, Festivals, Sport- und Kulturveranstaltungen, Volks- und Weinfeste sind unter Einhaltung der in der Verordnung vorgeschriebenen Regeln wieder möglich (außen: bis 500 Personen, innen: bis 350 Personen (hier getestet, genesen oder vollständig geimpft bzw. Maskenpflicht); Großveranstaltungen bei Inzidenz unter 35 wieder möglich (Näheres regelt die Verordnung). Wenn Sie eine Veranstaltung besuchen möchten, erkundigen Sie sich bitte im Zweifel beim jeweiligen Veranstalter nach den hierfür geltenden Voraussetzungen bzw. ob die Veranstaltung auch stattfindet.
  • Servicemitarbeiter(innen) z.B. in Gastronomie, Hotellerie oder auch bei Friseuren können auf Maske verzichten, wenn ein tagesaktueller negativer Test vorliegt.
  • Sport in Gruppen bis zu 50 Personen wieder möglich
  • Clubs und Diskotheken dürfen unter Beachtung der geltenden Vorschriften wieder öffnen.

 

UPDATE vom 18.06.2021

Inzwischen gibt es wieder eine neue Verordnung in RLP, die seit dem 18.06. weitere Lockerungen erlaubt:

Wo gilt eine Testpflicht bei Urlaubsaufenthalt?

Für Hotels, Hotels Garnis, Pensionen, Gasthöfe, Gästehäuser, Jugendherbergen, Familienferienstätten, Jugendbildungsstätten, Erholungs-, Ferien und Schulungsheime und Ferienzentren gilt die Testpflicht. Bei mehrtätigen Aufenthalten ist alle 48 Stunden, gerechnet ab der jeweils letzten Testung, eine erneute Testung vorzunehmen.
Detaillierte Informationen hierzu und weitere Informationen finden Sie in der aktuellen 23. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz.

Die Testpflicht gilt nicht für Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Campingplätze, Reisemobilplätze und Wohnmobilstellplätze. 
Ebenso entfällt die Testpflicht für genesene und vollständig geimpfte Personen, deren zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt.

Lockerungen dieser Verordnung:

  • Öffnung des Innenbereichs von Freizeiteinrichtungen (z.B. Indoorminigolf, Indoorspielplätze) mit Test und Personenbeschränkung.
  • Ausübung von Sport/Kultur: mehr Personen erlaubt
  • Veranstaltungen im Kultur/Sportbereich bei einer Inzidenz unter 100: Veranstaltungen können mit 250 Zuschauern außen ohne Test stattfinden.
  • Veranstaltungen im Kultur/Sportbereich bei einer Inzidenz unter 50: Im Innenbereich sind 250 Gäste mit Test zugelassen, für den Außenbereich gilt: 500 Zuschauer können eine entsprechende Veranstaltung besuchen.
  • Hallen- und Spaßbäder sowie Thermen öffnen mit vorzuhaltendem Hygienekonzept, Test und 50 Prozent Kapazitätsbegrenzung.
  • Öffnung aller Campingplätze und deren Gemeinschaftseinrichtungen wird wieder gestattet. Bei gastronomischen Angeboten, Sport oder Wellness gelten die entsprechenden Regelungen.
  • Jugendfreizeiten sind mit Übernachtung möglich.

 

UPDATE vom 01.06.2021

Rheinland-Pfalz startet mit weiteren Öffnungsschritten in den Sommermonat Juni

Folgende Änderungen treten zum 2. Juni 2021 in Rheinland-Pfalz in Kraft:

  • Kontaktbeschränkung fünf Personen aus fünf Hausständen zzgl. Kinder bis einschl. 14 und Geimpfte/Genesene
  • Grundsätzlich entfällt bei Außenaktivitäten die Testpflicht bei möglichst digitaler Kontakterfassung.
  • In der Gastronomie: Auch bei Inzidenz zwischen 50 und 100 im Innenbereich geöffnet; Wegfall der Testpflicht im Freien, Möglichkeit der Abholung von Speisen/Getränken an der Theke
  • Öffnung von Freizeiteinrichtungen (z.B. Minigolfplätze) und Freizeitparks im Freien (mit Maske, wo immer möglich sowie Kontakterfassung; zusätzlich Vorausbuchungspflicht im Freizeitpark)
  • Im Sport: Bei Inzidenz unter 100: Training (inklusive Kontaktsport) im Freien in der 10er Gruppe mit Trainer plus Geimpfte und Genesene, für Kinder bis 14 Jahre auch Kontaktsport draußen mit bis zu 25 Kindern,
  • bei Inzidenz unter 50: Training inklusive Kontaktsport im Freien mit 20 Personen nebst Trainer plus Geimpfte und Genesene, innen mit zehn Personen (kontaktfrei und mit Trainer plus Geimpfte und Genesene) und 25 Kinder mit Kontakt auch innen;
  • Zuschauerinnen und Zuschauer beim Sport: bei Inzidenz unter 50 250 (statt 100) Zuschauerinnen und Zuschauer im Außenbereich möglich;
  • Öffnung der Freibäder und Badeseen mit Kapazitätsbeschränkung auf 50 Prozent und weiteren Schutzmaßnahmen;
  • Saunen können öffnen mit Test und maximal 50 Prozent Belegung;
  • In den Hotels: Bewirtung der Gäste innen und außen, Frühstück auch als Buffet zulässig; Saunaöffnung zulässig, Wellnessangebote – auch Kosmetikanwendungen – und Hallenbadnutzung unter Auflagen für die Hotelgäste möglich im Rahmen der Kontaktbeschränkung.
  • In der Kirche: Gemeindegesang im Freien möglich, Musik/Gesang in der Kirche durch kleinere Ensembles möglich, Kommunion-/Konfirmations-/Firmunterricht zulässig
  • Im Bereich außerschulische Bildung jetzt Angebote mit einer Person pro angefangene 10 qm (statt 20), ebenso im Bereich des Musik- und Kunstunterricht; weitere Erleichterung für Musik- und Kunstunterricht für Kinder in Gruppen bis zu 25 Kindern
  • Kultureinrichtungen (Theater, Kino etc.) innen und im Freien für 100 Zuschauer und Zuschauerinnen, bei Inzidenz unter 50 sind im Freien 250 Zuschauerinnen und Zuschauer möglich;
  • Proben in der Laienkultur im Rahmen der Kontaktbeschränkungen nebst Anleitungsperson, wobei Geimpfte und Genese nicht zählen, innen mit Testpflicht; im Freien mit bis zu zehn Personen nebst Anleitungsperson, wobei Geimpfte und Genese nicht zählen; Kinder draußen in Gruppen mit 25 Kindern;


UPDATE VOM 11.05.2021

Wir freuen uns, dass seit dem 12. Mai touristische Übernachtungen im Land Rheinland-Pfalz in Teilen wieder erlaubt sind. Voraussetzung ist, dass fünf Werktage in Folge eine Inzidenz von unter 100 aufgewiesen wird und dass die Bundesnotbremse nicht greift
(Aktuelle Fallzahlen im Land Rheinland-Pfalz).

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Buchung und Anreise über die aktuellen Öffungszeiten und Buchungsbedinungen Ihres Gastgebers.
Beachten Sie bitte weiterhin die allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln. Vielen Dank!

Das Land Rheinland-Pfalz hat einen dreistufigen Perspektivplan beschlossen, welcher nun auch Lockerungen für den Tourismus in der Pfalz vorsieht. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit Inzidenzwerten unter 100 an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen können somit schrittweise Öffnungen in Beherbergung, Gastronomie, Freizeit, Kultur und Handel stattfinden. Die Öffnungsschritte im Detail:

Ab 12.05.2021 – Stufe 1

Von Christi Himmelfahrt an wird „kontaktarmer Urlaub“ in der Pfalz wieder möglich sein. Das bedeutet, dass touristische Übernachtungen in Ferienwohnung, Wohnmobilen/ Wohnwagen mit eigenen sanitären Anlagen sowie in Hotels und Jugendherbergen (u.a. mit Frühstück auf dem Zimmer und eigenem Bad) gestattet sind. Für den Aufenthalt in Hotels, Pensionen, Gästehäusern, Jugendherbergen und ähnlichen Einrichtungen (siehe § 8, 20. CoBeLVO) ist eine Testung bei Anreise sowie mindestens alle 48h nötig. Auch der Handel kann zu den gleichen Bedingungen wie der Lebensmittelhandel wieder öffnen.

Ab 21.05.2021 – Stufe 2

Mit dem Pfingstwochenende kommen weitere Lockerungen in Abhängigkeit der Inzidenzwerte hinzu. Kultur- und Sportveranstaltungen im Freien können nun von bis zu 100 Personen mit festen Sitzplätzen besucht werden. Bei einer Inzidenz unter 50 dürfen dann zudem auch Gastronomie und Kulturbetriebe im Innenbereich wieder Gäste begrüßen, mit Test, Maske & Abstand.

Ab 02.06.2021 – Stufe 3

Zu Fronleichnam tritt überall dort, wo die Bundesnotbremse nicht greift, die dritte Stufe mit weiteren Öffnungsmöglichkeiten in Kraft. Dann können Hotels wieder insgesamt Übernachtungen sowie Gastronomie anbieten und auch sonstige Gastronomie und Kulturangebote im Innenbereich werden mit negativem Test möglich sein.

Bei einer 7-Tages-Inzidenz von 100 und höher greift weiterhin uneingeschränkt die sogenannte Bundesnotbremse mit den damit verbundenen bundesweit gültigen Regelungen.

Wo gilt eine Testpflicht?

Für Hotels, Hotels Garnis, Pensionen, Gasthöfe, Gästehäuser, Jugendherbergen, Familienferienstätten, Jugendbildungsstätten, Erholungs-, Ferien und Schulungsheime und Ferienzentren gilt die Testpflicht. Bei mehrtätigen Aufenthalten ist alle 48 Stunden, gerechnet ab der jeweils letzten Testung, eine erneute Testung vorzunehmen.
Detaillierte Informationen finden Sie in der aktuellen 22. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz.

Die Testpflicht gilt nicht für Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Campingplätze, Reisemobilplätze und Wohnmobilstellplätze. 
Ebenso entfällt die Testpflicht für genesene und vollständig geimpfte Personen, deren zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt.

Wo kann ich mich testen lassen?

Einen Überblick über das Angebot an Testmöglichkeiten gibt es auf der Internetseite des Landkreises Germersheim.  Hier können Sie sich auch darüber informieren, welche Regelungen aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens vor Ort greifen.

Wir sind bemüht, unsere Informationen zur aktuellen Coronalage und den Auswirkungen auf den Tourismus in der Pfalz hier so aktuell, wie möglich zu halten. Bitte informieren Sie sich für verbindliche tagesaktuelle Updates zur Situation wie gewohnt auch auf der offiziellen Corona-Infoseite für Rheinland-Pfalz. Dort finden Sie die aktuelle Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz, welche die oben genannten Maßnahmen im Detail regelt.

Weitere Informationsportale:

Informationsportal zum Corona-Virus des Landes Rheinland-Pfalz

Webseite der Bundesregierung

Webseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)