deutschenglishfrançaise
AA+A++

Rundradweg „Pamina Rheinpark Nord“ offiziell eröffnet

Deutsch-französische Freundschaft auch in Corona-Zeiten weiter aktiv. Am vergangenen Dienstag (8. September) wurde der Rundradweg „Pamina Rheinpark Nord“ offiziell seiner Bestimmung übergeben.

 

 

 

von links nach rechts: Claus Haberecht, Geschäftsführendes Vorstandsmitgleid Pamina Rheinpark, Landrat Dr. Fritz Brechtel, Bürgermeister der VG Hagenbach Reinhard Scherrer

Am vergangenen Dienstag (8. September) wurde der Rundradweg „Pamina Rheinpark Nord“ offiziell seiner Bestimmung übergeben. Die Eröffnung übernahmen Dr. Fritz Brechtel, Landrat im Kreis Germersheim und Vizepräsident des Pamina Eurodistrikts, dessen Präsident Rémi Bertrand sowie Claus Haberecht, Geschäftsführender Vorstand für den Pamina Rheinpark. Zuvor wurde der Streckenabschnitt zwischen Lauterburg und der Rheinfähre bei Neuburg von den geladenen Gästen mit dem Fahrrad erkundet. Der Weg führt zu großen Teilen entlang des Rheins oder des Rheindamms und umfasst mit Südpfalz, Nordbaden und dem Nordelsass alle Teilräume des Eurodistricts PAMINA. Mit der Querverbindung auf der Höhe Wörth/Rhein und Rheinbrücke stehen den Radfahrenden drei verschiedene Varianten zur Verfügung: eine kleine Familientour mit einer Länge von 36 Kilometern, die Gruppen-Tour umfasst 59 Kilometer, die Gesamtroute kommt auf eine Länge von 83 Kilometern. Im Norden wird der Rhein mit der Fähre in Leimersheim überquert, etwas südlicher erfolgt der Übergang mit der Fähre Neuburg-Rheinstetten/Neuburgweier. Der Weg ist durchgehend beschildert und größtenteils asphaltiert.

Bei der Eröffnung knüpften und bekräftigten Bertrand und Brechtel erneut das Band der deutsch-französischen Freundschaft, das mit diesem konkreten Projekt drei Landkreise und 18 Gemeinden unmittelbar miteinander verbindet. „Dieser Radweg verbindet die Menschen auf beiden Seiten der Grenze und führt uns noch enger zusammen. Das ist, wie wir in den vergangenen Wochen erlebt haben, wichtiger denn je. Ich bin froh, dass wir diese wunderbare Strecke nun als weiteres touristisches Angebot in unser attraktives regionales Portfolio aufnehmen können. Es lohnt sich wirklich, diese herrliche Route zu entdecken“, so Brechtel bei der Eröffnung. Das Projekt konnte im Rahmen eines INTERREG-Förderprogramms umgesetzt werden. Auch Vertretende der Gemeinden Hagenbach, Soufflenheim, des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) sowie der Südpfalz-Tourismus (Landkreis Germersheim) ließen sich diesen Eröffnungstermin nicht entgehen.

Weitere Informationen zum Radweg erhalten Sie hier.

Newsletter